Kriterien


Doch im nächsten Schritt gilt es, einen etablierten Anbieter zu finden, denn viel zu schnell ist man gerade bei Kreditversprechen ohne Schufa auf einen wenig seriösen Vermittler hereingefallen. Wodurch also zeichnet sich eine renommierte und seriöse Kreditvermittlung aus? Das wichtigste Kriterium dürften anfallende Vorkosten sein! Wenn ein Kreditvermittler in irgendeiner Form Vorkosten für die Vermittlung geltend macht, sollte man die Finger von dem Angebot lassen. Die seriöse Honorierung eines Vermittlers erfolgt entweder auf Basis einer Honorarvereinbarung oder in Form einer Provision. Beide werden nicht in Form von Vorkosten geltend gemacht. Eine Honorarvereinbarung wird zwischen dem Kreditnehmer und dem Vermittler abgeschlossen, das Honorar kann individuell vereinbart werden. Erfolgt die Bezahlung auf Basis einer Provision, wird diese von der finanzierenden Bank an den Vermittler gezahlt. In diesem Fall hat der Kreditnehmer mit der Provisionszahlung nichts zu tun, die Vereinbarung der Provisionshöhe läuft dann ebenfalls zwischen der Bank und dem jeweiligen Vermittler.

Ein weiteres Argument für die Solidität des Vermittlers ist das Spektrum der finanzierenden Banken, die ihm zur Verfügung steht. Ein guter Vermittler sollte immer unabhängig von einer einzelnen Bank sein und Zugriff auf mehrere Kreditinstitute haben. Damit ist gleichzeitig sichergestellt, dass ein sorgfältiger Zinsvergleich stattfinden kann, der dem Kreditnehmer möglichst niedrige Kreditkosten garantiert. Außerdem ist damit garantiert, dass Anbieter, die aufgrund der schwachen Bonität des Kreditnehmers einen unnötig hohen Zins verlangen, in der Auswahl nicht berücksichtigt werden. Denn auch das ist ein Zeichen von Seriosität – die Kreditkosten müssen sich in einem marktüblichen Rahmen halten und dürfen nicht aufgrund einer schwachen Bonität drastisch in die Höhe getrieben werden.